Antragstellung zur Forschungsförderung

Hier finden Sie alle Informationen und Dokumente bezüglich der Antragstellung zur Forschungsförderung bei der Wilhelm Sander-Stiftung.
Wir fördern ausschließlich Forschungsvorhaben in Deutschland und der Schweiz, vor allem im Bereich innovativer Krebsforschung.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Adela Suchy, Lisa-Marie Hofmann & Henrike Boden

Vorstandssekretariat / Förderantragswesen

Telefon: +49 89 544187-0
E-Mail: stiftungsbuero@sanst.de

Vor der Antragstellung: Voranfrage

Bitte reichen Sie vor der ausführlichen Antragstellung eine kurze Voranfrage bei der Wilhelm Sander-Stiftung ein, um sicher zu stellen, dass das geplante Forschungsprojekt für das aktuelle Förderspektrum der Stiftung geeignet ist.

Dafür steht Ihnen das entsprechende Formular zur Voranfrage im Word-Format zum Download zur Verfügung. Dieses kann auch auf Englisch ausgefüllt werden.

Beachten Sie bitte die Liste der Ausschlusskriterien und ausgeschlossenen Förderungsformen. Projekte, die unter eines dieser Kriterien fallen, werden nicht gefördert.

Schicken Sie Ihre Voranfrage an stiftungsbuero@sanst.de. Eine Voranfrage wird in der Regel innerhalb einer kurzen Frist beantwortet.

Im Falle eines Fortsetzungs- oder revidierten Antrags können Sie auf eine Voranfrage verzichten.

Antragstellung: Förderantrag

Wenn Ihre Voranfrage positiv beantwortet wurde, können Sie einen Förderantrag einreichen.

Informationen zur Vorgehensweise bei Fortsetzungsanträgen finden Sie in den Hinweisen für Fortsetzungsanträge oder in unserem Leitfaden für Förderanträge.

Bitte nutzen Sie zur Erstellung Ihres Antrags unser Online-Portal.

Bei Fragen zur Antragstellung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen im Münchner Stiftungsbüro jederzeit gerne zur Verfügung.

Nach der Anmeldung werden Sie Schritt für Schritt durch das Portal geführt.

Am Ende erstellt das System automatisch ein Word-Dokument gemäß vorgeschriebener Gliederung bereit. Dieses Dokument können Sie herunterladen und bearbeiten.

Nach der Fertigstellung laden Sie das Dokument im PDF-Format mit allen nötigen Anlagen in unser Portal hoch.

  • Fristen & Bearbeitungsdauer:

    Die Stiftung hat keine Einreichungsfristen für Förderanträge.
    Sie werden regelmäßig in den Sitzungen der Gremienmitglieder oder unabhängig davon in sogenannten “Umlaufverfahren” entschieden.

    Die Bearbeitungsdauer beträgt durchschnittlich 4 Monate.

    Hier finden Sie weitere Informationen zum Begutachtungs- und Entscheidungsverfahren.

  • Fördervolumen & Förderdauer:

    Das Fördervolumen beträgt im Durchschnitt 175.000 € bei einer
    2-jährigen Förderdauer.

    Auch bei längerer Gesamtlaufzeit eines Projekts fördert die Stiftung bei einer Bewilligung zunächst nur 24 Monate. Dies sollte daher auch der Antragszeitraum sein.

  • Projektlaufzeit & Personalkosten:

    Werden Personalkosten beantragt, entspricht die Laufzeit des Projektes der Laufzeit der vorgesehenen Personalstelle(n).

    Bitte geben Sie bei Antragstellung die tatsächlichen Plankosten der vorgesehenen Personalstelle(n) an.

  • Umfang:

    Der inhaltliche Teil Ihres Antrags sollte einen Umfang von 25 Seiten nicht überschreiten.

  • Sprache:

    Sie können bestimmte Teile Ihres Antrags auch auf Englisch einreichen.
    Bitte beachten Sie jedoch, dass folgende Punkte immer auf Deutsch zu verfassen sind:
    1.1) – 1.7) Allgemeine Angaben
    2.1) – 2.3) Thema, Zusammenfassung, Ziele
    4.1) – 4.7) Fördermittelbedarf
    5) Erklärungen

  • Gutachterauswahl:

    Sie haben im Begleitschreiben zum Antrag die Möglichkeit, eine Ablehnung von Gutachtern (z. B. Hinweise auf Befangenheit potenzieller Gutachter) oder eine Empfehlung von Ihrer Meinung nach geeigneten Gutachtern anzuzeigen.

Nachfolgend finden Sie alle benötigten Formulare und relevanten Informationen zur Antragstellung im MS-Word- oder PDF-Format zum Download.