Neues aus der Stiftung

Sie wollen immer auf dem neuesten Stand bleiben und keine Neuigkeit rund um die Wilhelm Sander-Stiftung verpassen? Hier finden Sie die neuesten Pressemitteilungen sowie weitere aktuelle Informationen zu unserer Stiftungsarbeit und –organisation.

Ihre Ansprechpartnerin

Henrike Boden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit & Stiftungskommunikation Förderantragswesen

Telefon: +49 89 544187-0
E-Mail: boden@sanst.de

  • Zentraler Mechanismus der Tumorkontrolle entdeckt

    © Universitäts-Hautklinik Tübingen

    Forscher/innen um Martin Röcken von der Universitäts-Hautklinik Tübingen haben jetzt im Rahmen eines von der Wilhelm Sander-Stiftung geförderten Forschungsprojektes herausgefunden, dass für eine effektive Tumorimmunkontrolle neben der Zerstörung von Krebszellen durch deren Auflösung oder programmierten Zelltod ein zweiter, bisher unbekannter Mechanismus notwendig ist: Die Induktion eines stabilen Wachstumsarrests in jenen Tumorzellen, die durch die Immunantwort nicht zerstört werden. Ihre Ergebnisse wurden am 12.3.2020 im Fachjournal Nature Communications publiziert.

    Zur Pressemitteilung »
  • Individuelle und hochmoderne Versorgung von Patienten mit Hirntumoren

    © UKR 

    Die Wilhelm Sander-Therapieeinheit NeuroOnkologie des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) und des medbo Bezirksklinikums Regensburg wurde seit ihrer Gründung im Jahr 2011 mit insgesamt 3,14 Millionen Euro durch die Wilhelm Sander-Stiftung gefördert. Beide Einrichtungen setzen diese Therapieeinheit nun in eigener Verantwortung fort und garantieren damit auch in Zukunft beste Versorgung für Patienten mit Hirntumoren.

    Zur Pressemitteilung »
  • Neuer Ansatz in der Leukämieforschung: Zuckerentzug stoppt die Entartung von Blutzellen

    © Philipp Greif, LMU Klinikum 

    Forschern vom LMU Klinikum und dem DKTK ist es nun gelungen, die Vermehrung unreifer Blutzellen durch einen Eingriff in deren Stoffwechsel zu hemmen. Sie konnten zeigen, dass der Funktionsverlust eines bestimmten Gens zu einer verstärkten Zuckerabhängigkeit von Leukämiezellen führt und ihr Wachstum durch einen Hemmstoff gestoppt werden kann. Die Ergebnisse wurden am 2.3.2020 in der Fachzeitschrift Oncogene publiziert.

    Zur Pressemitteilung »
  • Die Wilhelm Sander Stiftung auf dem DKK 2020

    Zum ersten Mal präsentiert sich die Wilhelm Sander-Stiftung auf dem 34. Deutschen Krebskongress von 19. bis 22. Februar 2020 in Berlin. Unter dem Motto informativ. innovativ. integrativ. diskutieren Vertreter*innen aus Wissenschaft, Ärzteschaft, Gesundheitswesen und Politik über die neuesten Erkenntnisse in der Krebsmedizin. Der DKK ist der wichtigste deutschsprachige onkologische Fachkongress.

  • 70. Lindauer Nobelpreisträgertagung

    660 Nachwuchswissenschaftler aus 101 Ländern wurden vom Kuratorium der Lindauer Nobelpreisträgertagungen ausgewählt, an der 70. Jubiläumsveranstaltung vom 28. Juni bis 3. Juli 2020 in Lindau am Bodensee teilzunehmen. Auch ein junger Forscher, den die Wilhelm Sander-Stiftung als Academic Partner der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen vorgeschlagen hatte, wurde vom wissenschaftlichen Auswahlgremium eingeladen.

    Mehr zur Nachwuchsförderung »
  • Personalwechsel in den Stiftungsgremien

    Zum 1. November 2019 hat Prof. Dr. Wolfgang Herr seine Tätigkeit als Mitglied des Stiftungsrates für vier Jahre aufgenommen.

    Informationen über den Personalwechsel »